Über mich

Wer bin ich eigentlich?

Ich bin ich. Ich bin eine Frau irgendwo um die 30, Physiotherapeutin. Mein Name tut hier im Moment nichts zur Sache.

Manch einer nennt mich gut aussehend. Ich wage auf jeden Fall zu behaupten, dass ich tageslichttauglich bin. Ich bin schlank, ich bin sportlich. Ich beherrsche die deutsche Sprache in Wort und Schrift. Ich glaube, dass man sich ganz gut und vielseitig mit mir unterhalten kann. Ich würde mich als intelligent und humorvoll bezeichnen.

Ich bin toll! Das muss gesagt werden: Ich bin einfach toll!

Und ich bin Single.

Die Frage ist, ob ich trotzdem oder genau deswegen Single bin. Bin ich zu anspruchsvoll oder habe ich einfach nur Pech? Ich kann es nicht sagen. Wahrscheinlich ist es eine Mischung aus allem, wobei ich sage, dass das Pech überwiegt. Ich hab den Hang zu Männern, die nicht wissen was sie wollen und die ihr Leben nicht im Griff haben. Leider merke ich das immer zu spät. Eigentlich blöd, zumal (fast) alle Männer in meinem Leben eine weitere Gemeinsamkeit hatten: einen ungewöhnlichen Namen! Das sollte ein Zeichen sein. Der nächste Typ, der sich mir als Winfried, Miko oder Lysander vorstellt, den werde ich nicht daten. Punkt.

Mein Liebesleben war schon immer verrückt, chaotisch, aber auch traurig. Doch die letzten Monate haben das Fass zum Überlaufen gebracht. Ich werde diesen Blog benutzen um meine Gedanken zu sortieren und mich selbst zu therapieren.

Warum ich euch an alldem teilhaben lasse? Vielleicht, weil ich die Aufmerksamkeit als Selbstbestätigung brauche. Vielleicht, weil ich mich öffentlich im Selbstmitleid suhlen möchte. Vielleicht aber auch, um euch einfach aufzuheitern, wenn es euch wegen einem Mann schlecht geht. Dann könnt ihr meine Geschichte lesen und denken „Schlimmer geht immer“.

Ob ich übertreibe? Entscheidet selbst!

Advertisements

38 Kommentare zu „Über mich

      1. Wenn du in Hamburg 1987 Marathon gelaufen wärst, hätten wir uns vielleicht getroffen. In meiner Erinnerung war’s ein toller Lauf. Marathon-Bestzeit damals. Und heute sagt mir meine Hüfte: mach lieber Walking – niedrigere Aufprallkräfte. 😉

        Gefällt 1 Person

  1. Das kann ich mir schon vorstellen. Es kommt aber drauf an, wann ich mein Triathlon-Versprechen einlösen muss.
    Ich kann mir aber vorstellen, dass so ein Mini-Marathon wie der Neckarufer-Marathon auch mal was Neues für dich wäre 😁
    Ich bin jetzt jedenfalls angemeldet. – Man braucht ja Ziele!

    Gefällt 1 Person

  2. Meine Güte, Du hast eine tolle (fette im heutigen Jargon) Schreibe. Ich musste in einem Atemzug, OK, mehrfach durchgeatmet und einen Nachmittag am Zombie verbracht, also ich habe mir heute die Soldatengeschichte durchgelesen. Klever wie ich bin, habe ich hinten angefangen und mir ganz langsam die Krimi reife und spannende Geschichte mit diesem Wichser zu erlesen. Und ja, es zeigt wieder: Der Betrüger kommt einfach davon weil nichts wirklich greift. Und Du hast wirklich alles gegeben. Viel mehr als ich, wenn man mich um Geld betrogen hatte. Ich habe es immer einfach abgehakt um mir keinen weiteren Stress und möglichst wenig Gedanken machen zu müssen.

    OK, das ist jetzt vielleicht ein bißchen viel Geschreibsel. Mal sehen, bestimmt stehe ich nächstes Jahr an der Strecke in HH. Werde Dir dann zuwinken. Dich anfeuern. Und vielleicht den Hafen zeigen…

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Manfred! Vielen Dank für deine Nachricht. Freut mich, dass du meine Texte gerne liest. Ich hoffe nicht, dass er ungeschoren davon kommt. Die Polizei ist aktiv, nur kann ich im Moment nicht darüber berichten 😉

      Gefällt mir

  3. Deine Antwort auf meinem blog hat mich neugierig gemacht. Ich klicke hierher und was finde ich!?
    Genau das, was Du bei mir bezweifelt hast, bestätigt! 😉
    Dass Ihr Menschen Euch Eure Probleme ‚durch die Bank‘ selber macht!

    Suche ich lange rum/ bin ich wählerisch, erhöhe ich die Wahrscheinlichkeit allein zu bleiben.
    Und warum sucht mensch lange rum/ ist wählerisch?
    Weil seine (gebende) Liebe so schwach ist, dass er nur Gleiche/ Ähnliche/ Passende ‚lieben‘ kann. Ich hab das ‚lieben‘ zwischen Anführungszeichen gesetzt, da es sich in so einem Fall ja genaugenommen gar nicht um Liebe handelt. Denn Liebe wertet nicht. Liebe ist bedingungslos.
    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

  4. Liebende somi1407

    …es geht einer Frau nie
    „wegen einem Mann schlecht“

    Diese Behauptung ist der konstruierten Egorealität der „alle Männer sind Schweine“
    Sicht entleht davon abgesehen sind die Weibchen Säue und männlich Eber Keiler

    Denn meine Erfahrung ist
    Jeder Mensch also Du das Weib die Seele symbolisierend hat einen männlichen Seelenanteil
    C.Gustav Jung nennt Ihn den Animus

    Jeder Mann als Symbol Geist trägt eine Anima in sich
    Wer diese noch ablehnt dessen unbewusst ist zieht eben auch ungeklärte
    Unbewusste Partner an

    „Gleiches geht mit gleichem in magnetische Wechselwirkung“

    Niemand ist „schuld“
    Schuld verkaufen die Kirchen das Judentum der patriarchale Islam

    Für einen reifen erwachsenen Menschen ist Verantwortung das Schlüsselwort
    Seiner Lebenserfahrungen
    „Lieb haben und lieb sein“ sind unreife Verhaltenstaktiken in der Matrix
    Des „Kampf der Geschlechter“ denn dann wird das kleine Egolein auch
    „Lieb gehabt“ und bekommt weniger Schläge ab

    Lieben ist jenseits von „Gut & böse“ gelebt

    Niedere Dramen emotionalisierter Verwundeter aus Kindheit Familie und
    Dem sozialdarwinistischen Kampf im „Ernst des Lebens“ bestehen so lange
    Weiter bis das Muster durchschaut anerkannt und als unliebsam losgelassen wird

    Erwachsen sein fängst an wenn ich die radikale Selbstverantwortung für
    Mein Leben selbst übernehme

    Täter Opfer Retter gehören dann der bluttriefenden Presse an
    Langweilen sich im Hamsterrad all der Krimis und auf den politischen
    Und militärischen religiösen Schlachtfeldern weiter todessehnsüchtig zutiefst

    Moderne Menschenopfer auf dem Altar des Sadomasochismus

    Ach und weh
    Bald ist Weihnacht
    Oder Weinende Nacht
    Oder fröhliche Nacht und der Folgetag Woche um Woche Monat um Monat
    Jahr ja für das ganze Leben

    Dir dankend
    Joaquim von Herzen

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Joaquim,
      danke für deine ausführliche Meinung. Von der Theorie von G. Jung habe ich schon mal gelesen und finde ich spannend. Natürlich sind auch nicht alle Männer „Schweine“ – ich neige manchmal zu Übertreibungen. Aber manche kann man durchaus als böse bezeichnen. Fall du die Geschichte des Soldaten gelesen hast: ihn empfinde ich durch und durch als böse. Denn er hat bewusst mir etwas vorgemacht, er hat mich bewusst belogen und betrogen und er wusste, dass er mich damit verletzen wird. Darin sehe ich seine Schuld. Aber diese Geschichte ist natürlich sehr speziell.

      Gefällt 1 Person

      1. Liebende somi407

        Meine letzte Lebensgefährtin war „böse“ zerfressen von Groll auf ihre Mutter
        und ihren Vater
        Wie kann Sie mich sich selber uns lieben

        Ich musste ihr dringlch das Haus weisen andernfalls wäre ich an seelischer
        Verwundung verblutet
        Sie damals eine Soldatin ihres Kindheitstraumas sich und das „ungerechte“ Leben hassend

        Ein Soldat hat das Handwerk des Krieges erlernt
        Ausgebildet im Töten
        Im „Kampf der Geschlechter“ ist die Frau eine Beute auf freier Wildbahn
        Lug und Trug sind Methoden der Beute habhaft zu werden
        Köder Lockmittel damit sie in die Falle geht

        Ich als Frau suchte kaum die Nähe eines Sodaten
        Deine Mitverantwortung eisehend gefunden kannst Du ihm vergeben
        Er ist unter Eid eine au8sgebildete Kampfmaschine

        Dir Deinen eigenen Anteil in Resonanz gegangen zu sein ansehend
        Kannst Du Dir selbst verzeihen
        Erst dann bist Du wieder frei geheilt erfahrener und offen für eine
        ebenbürtige Liebesbeziehung

        So sieht Friedensarbeit aus

        Ein verfolgter gehasster als Staatsfeind und Volksverhetzer angeklagter
        Frauenversteher Hippieheilerkünstkergurulehrerheilgesufi namens Jesus
        Spricht „Widerstehe dem Bösen nicht und Liebe Deine Feinde“
        „Vater vergib ihnen denn sie wissen nicht was sie tun“

        In wenigen Tagen feiern wir Seinen Geburtstag zum 2016. Male
        Wann endlich wachen wir auf

        danke
        Dir Joaquim von Herzen

        Gefällt mir

      2. Das ist das Problem an der Geschichte: Er war ja nie das, was er vorgab zu sein. Nur ein als Soldat verkleideter Betrüger. Mitverantwortung übernehme ich indem ich nicht auf mein Bauchgefühl gehört habe. „Vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun.“ Ja, aber Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!?

        Gefällt 1 Person

  5. Liebende Somi1407

    Die Idee der „Strafe“ stammt aus dem Alten Testament
    Noch weit älter als das Judentum
    Die neue freiheitliche Einladung wird im neuen Testament vorgelebt
    Entrümple Dein Denken und Deine Sprache von jeglicher „Schuldangst“

    Dafür freunde Dich mit dem Wesen Verantwortung an
    Kein Göttliches kein Schicksal „straft“ Dich
    Dafür erlebst Du Erfahrungen das etwas anders verläuft wie Du erwartet hattest
    Der Gewinn ist immer Seelenwachstum Reife Charakterbildung Weisheit

    Viele Kirchengläubige züchten eine „Gottesangst“
    Das wenn sie einen Irrtum Fehler begehen sie sich selbst letztendlich eine „Gerechte Strafe“ herbeiwünschen

    Wenn Dir das gefällt bitte sehr
    Wenn Du Dich selbst liebst dann bist Du milde mit Dir
    Oder schlägst Du später Dein Kind wenn es etwas „verkehrt“ gemacht hatte

    Unwissensheit ist das noch Fehlende von Bewusstheit oder Mitgefühl Intuition
    Feinfühligkeit
    Wir sind hier alle auf dem Erfahrungsweg gemeinsam unterwegs

    danke
    Dir Joaquim von Herzen

    Gefällt mir

  6. Hallo Somi!
    Ich habe gestern angefangen deine Soldaten Geschichte zu lesen und konnte mich gar nicht mehr davon los reißen – unglaublich, was dir da für ein Mensch begegnet ist. Ich kann teilweise immer noch gar nicht fassen, wie krass manche Leute drauf sein können …
    Dass du dich mit dem Schreiben versuchst selbst zu therapieren kann ich gut verstehen, so ähnlich mache ich das nämlich auch gern 🙂
    Davon abgesehen gefällt mir dein Schreibstil super gut. Ich bin schon gespannt darauf, auch in die anderen Geschichten rein zu lesen!
    Liebe Grüße und viel Kraft an dich ❤

    Gefällt 1 Person

  7. Hallo somi1407 🙂
    Danke für deinen Kommentar auf meinem Blog. Ich hätte dir gerne geantwortet, aber er (wer immer in meinem PC wohnt) hat mir jetzt 3x gesagt, dass eine Antwort nicht möglich ist.
    Also antworte ich dir einfach hier:
    „Nein nicht wirklich. Es ist halt einfach optisch ein Highlight.“ 🙂
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    LG JJacky

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s