Wochenend-Impressionen

Seifenblasen zu fotografieren ist gar nicht so einfach… Entweder schweben sie davon oder zerplatzen ganz einfach. Oder das Licht ist zu schlecht. Oder die Kamera versteht nicht, was sie scharf zu stellen hat. (Oder mein Talent reicht nicht.) Ein paar Seifenblasen haben sich dann doch im Bild einfangen lassen, auch wenn sie nicht so schön gefroren sein, wie ich es erhofft hatte.

Die Pferde haben es mir dann doch leichter gemacht. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob ich es gut finde, dass sie nicht auf mich zu galoppiert sind (und mich über den Haufen gerannt haben) oder ob ich das schade finden soll. Die Bilder hätten spektakulärer sein können.

13 Kommentare zu „Wochenend-Impressionen

  1. Schick! Viele Selfies nach dem Klonen. Ein wenig warten, dann gefrieren sie.
    Am besten mit dem Strohhalm pusten, dann ist die Pusteluft nicht so sehr warm, hab ich mir sagen lassen. Funktioniert zumindest.
    Aber jetzt wird’s ja wieder warm.

    Gefällt 1 Person

      1. Ähm, naja, du bist bei mir ja dem Grunde nach eine Seifenblase (dein Foto), jetzt gehe ich auf deinen Blogbeitrag und sehe viele Seifenblasen, also viele Seifenblasenleben, somit viele Somis, und dann sind wir bei vielen Selfies, sozusagen eine oft geklonte Somi.
        Ok, etwas an den Haaren herbeigezogen, aber die sind ja derzeit auch lang genug…
        Das mit den Seifenblasen war ein großer Spaß, halb gefroren sieht das aus wie eine Art Glas-Christbaumkugel….
        Viele Grüße!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.