Der Altenpfleger βeta – Von Sternschnuppen und ziemlich besten Freunden

Zwei Tage später traf ich den Altenpfleger wieder. Wiedermal war der See unser Treffpunkt. Ich war schon dort in der Nähe, da ich beim Pferd war, dessen Stall dort in der Nähe ist. Der Altenpfleger βeta hatte Spätschicht und wollte im Anschluss zum See kommen. Da ich früh mit dem Pferd fertig war und βeta sich verspätete, fuhr ich noch nach Hause um zu duschen. 20min später war ich wieder am See. Eigentlich albern, genauso gut hätte βeta zu mir kommen können. Die 3km Umweg wären ja kein Weltuntergang gewesen. Aber irgendwie fand ich unsere Treffen am See wunderbar. Die Gegend dort ist schön, das Wetter war herrlich und irgendwie hatte das etwas Heimliches an sich. Als wenn wir beide 17 Jahre alt wären und wir uns nicht daheim treffen wollten, damit unsere Eltern nichts mitbekamen. Wobei letzteres zumindest einseitig zutrifft, denn βeta wohnt derzeit bei seinen Eltern, da er aus seiner Wohnung raus musste und die neue Wohnung noch nicht bezugsfrei ist (hatte ich das schon erwähnt?)

Dieses Mal begrüßten wir uns mit einem Kuss, liefen wieder unsere Runde um den See, setzten uns auf unsere Bank. Er erzählte von der Arbeit und ich von meinem Noch-Urlaubstag. Wir kuschelten, knutschten und eigentlich wollten wir den Sonnenuntergang betrachten. Doch die Sonne ging in unserem Rücken unter, also schauten wir nur auf den See. Und plötzlich – als die Sonne schon weg und der Himmel schwarz war – sah ich eine Sternschnuppe. Ich glaube, dass ich noch nie eine Sternschnuppe gesehen habe. Selbst ein paar Tage zuvor, als ich mit βeta am See saß, hatte ich keine Sternschnuppe gesehen, obwohl es angeblich einen Sternschnuppenregen gegeben hatte. Ich war ganz verwirrt, ich wusste nicht einmal was ich mir wünschen sollte. In dem Moment musste ich an den Soldaten 2.0 denken, der die Tage zuvor versucht hatte, den Sternschnuppenregen zu fotografieren, weil ich doch noch nie eine Sternschnuppe gesehen hatte. Gelungen war ihm dies nicht. Aber er hatte mir eine imposante Aufnahme der Milchstraße geschickt. Dem Altenpfleger war nicht entgangen, dass ich mit den Gedanken woanders war: „Wovon träumst du gerade?“ – „Ich habe eine Sternschnuppe gesehen.“ Das war zumindest nicht gelogen. Ich lenkte meine Aufmerksamkeit vom Sternenhimmel auf den Mund des Altenpflegers und kurz darauf piepste seine Uhr: „Sie haben ihr tägliches Stehziel erreicht.“

Zwei Tage später trafen wir uns dann endlich mal nicht am See sondern in meiner Wohnung. Wir wollten den Film  „Ziemlich beste Freunde“ schauen. Irgendwie waren wir immer wieder auf diesen Film zu sprechen gekommen, Insider, Zitate, der Film war einfach gut. Er brachte uns wieder zwei Dosen Bier mit und gefühlt 3kg Schokolade. Er war genau so ein Schokoholiker wie ich. Und ich hatte für den Abend auch Schokolade gekauft. Zwei Doofe – ein Gedanke. Wir machten es uns auf meiner Couch gemütlich und unterhielten uns eine Weile. Irgendwann startete ich dann den Film. Obwohl wir beide den Film fast mitsprechen konnten, lachten wir viel. Und wenn wir mal fünf Minuten abgelenkt waren, weil βeta Stehminuten sammeln musste, war das auch nicht schlimm. Es blieb übrigens bei den Stehminuten; da ich meine Regel hatte lief nicht mehr als Knutscherei.

Vergangenen Sonntag hatten wir unser letztes Date. Wieder am See. Da „mein“ Sonntag „sein“ Freitag war, hatte βeta mit einem Kumpel schon zwei Bier getrunken. Er musste also mit dem Rad zum See fahren. Ich musste ein paar Minuten auf ihn warten, weil er sich ein wenig mit der Zeit verschätzt hatte. Es war noch relativ früh am Abend, sodass der Kiosk noch geöffnet hatte und wir uns dort noch was zu trinken holten. Für mich gab es eine Fassbrause, βeta holte sich ein Weizenbier. Irgendwie störte mich das. Klar, er hatte die nächsten Tage dienstfrei, quasi Wochenende, doch irgendwie hatte ich den Eindruck, dass er recht viel bzw. regelmäßig Bier trank.

Seit diesem Date haben wir uns nicht mehr gesehen. Ich bin wieder mittendrin im Arbeitsstress und abends ziemlich k.o. Der Altenpfleger hatte ein Treffen absagen müssen, weil ihm was dazwischengekommen war, danach war bisher keine Gelegenheit gewesen um uns zu sehen. Am Mittwoch schrieb er mir, dass ich ihm fehle. Da hatte ich allerdings schon geschlafen, also antwortete ich ihm auf diese Nachricht nicht. Es war auch wieder eine Nachricht, die ich nicht bekommen wollte. Zum einen verstärkte das mein schlechtes Gewissen und Gefühlswirrwarr, zum anderen habe ich den Eindruck, dass er jetzt schon unheimlich viel in unsere Treffen hineininterpretiert und sich auf mich fixiert, obwohl wir uns bisher kaum kennen.

 

 

8 Kommentare zu „Der Altenpfleger βeta – Von Sternschnuppen und ziemlich besten Freunden

  1. Wie kommt das? Also ich glaube, mit dem Soldat 2.0 ist es etwas bodenständiger und mit dem Altenpfleger Beta spaßiger?! Kommt mir zumindest so vor 😅
    Jetzt so beim lesen, kommt es mir so vor, als hätte letzterer die Nase vorn. Aber das kann ja nur somi1407 beantworten 😊

    Gefällt 1 Person

  2. ☝🏼 ich lese hier das erste Mal, dass Du an den anderen gedacht hast, während Du mit dem einen zusammen warst… das ist umgekehrt noch nicht passiert 🤭 ich habe den Eindruck, der Soldat ist reifer und erwachsener…und auch irgendwie männlicher- meistens fangen doch die Frauen mit den Gefühlen an oder? Der Soldat bleibt irgendwie nach wie vor mein Favorit für Dich 😂😂 ich bin so unglaublich gespannt, wie es weiter geht!!!

    Gefällt 2 Personen

  3. Du wunderst Dich dass er viel in Deine Treffen hineininterpretiert und sich auf Dich fixiert…
    …aber wundert Dich das echt? Ich meine, ihr habt euch nun schon mehrmals getroffen, seid ausgiebig am knutschen, versteht euch super…Wann soll er sich denn sonst auf Dich fixieren?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.