Marathon – von -6° auf +9°C

Gestern stand mal wieder ein langer Lauf auf dem Plan. Nachdem ich mich letzte Woche durch die eisigen Temperaturen gequält hatte, konnte ich gestern das erste Mal in dünnen Sportklamotten laufen. Trotzdem hatte ich das Wetter unterschätzt und war zu warm angezogen; ¾-Hose hätte an Stelle der langen Hose gereicht, ebenso hätte ich das Unterhemd weglassen können.

Ich holte meinen Trainer ab, denn er wollte mich ein Stück begleiten. 26km um genau zu sein, die restlichen 6km musste ich alleine schaffen. Das entsprach ungefähr der Strecke von meiner Wohnung zu seiner.  Ziemlich schnell merkte ich, dass ich mit meinem Puls aufpassen musste, denn der flog sehr schnell hoch an die Grenze des GA1-Bereichs, also über 153. „Macht nix“, sagte der Trainer. „Es geht bergauf und wir haben Gegenwind. Der Puls geht gleich wohl wieder runter.“ Tat er aber nicht, er blieb relativ konstant bei 156, bei Steigungen auch höher. Egal wie sehr wir das Tempo runterschraubten, der Puls sank nicht. Mein Halstuch hatte ich schon abgelegt, selbst der Trainer stöhnte über die Wärme. Es war super Wetter! – Zum Grillen, um am See zu sitzen, spazieren zu gehen… Eigentlich auch zum Laufen, aber der Umschwung war für meinen Kreislauf zu heftig. Und so musste ich Gehpausen machen um meinen Puls einigermaßen unter Kontrolle zu halten. Ätzend!

Als ich zu Hause ankam war ich fix und fertig. Nassgeschwitzt, im Gesicht war der Schweiß zu weißen Spuren angetrocknet, die Oberschenkel wundgescheuert, die Muskulatur schmerzte. Nach dem Duschen legte ich mich direkt ins Bett und schlief eine Stunde tief und fest.

Bisher verlief die Marathonvorbereitung optimal. Der Lauf gestern hat mir jedoch gezeigt, dass das Wetter mein Angstgegner ist. Wenn kurz vor dem Marathon ebenfalls so ein krasser Wetterumschwung stattfindet, wird es nichts mit <4 Stunden.

 

Freitag, 02.03.

Soll: 15 Minuten einlaufen, 3 Steigerungsläufe a 60 m, 5 x (30 Sek. Sprint + 4 Min. Gehen/Trab), 15 Min. ausl.

Haben: 7,74km, 5xSprint

 

Samstag, 03.03.

Soll: 31km, Puls <153

Haben: 31km, Pace: 6:06, Puls 149

 

Montag, 05.03.

Soll: Soll: 15 Minuten einlaufen, 3 Steigerungsläufe a 60 m, 6 x (30 Sek. Sprint + 4 Min. Gehen/Trab), 15 Min. ausl.

Haben: 10,27km, 6x Sprint

 

Mittwoch, 07.03.

Soll: 20km, Puls <153

Haben: 20,32km, Pace: 6:16, Puls 150

 

Freitag, 09.03.

Soll: Soll: 15 Minuten einlaufen, 3 Steigerungsläufe a 60 m, 6 x (30 Sek. Sprint + 4 Min. Gehen/Trab), 15 Min. ausl.

Haben: 9,03km, 6x Sprint

Samstag, 10.03.

Soll: 32km, Puls <153

Haben: 32,00km, Pace 6:14, Puls 154

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s