Der Tennisspieler – Zweites Date

Nach unserem ersten Date schrieb mir der Tennisspieler nicht mehr. Nein, er schickte Sprachnachrichten. Morgens auf dem Weg zur Arbeit erzählte er mir wie er geschlafen hatte und dass er mir einen schönen Tag wünschte. Abends auf dem Rückweg berichtete er mir von seinem Tag. So ging es Tag für Tag. Wir versuchten einen Termin für das nächste Date zu finden, doch das war gar nicht so einfach. Entweder hatte ich schon was vor oder er. Bei mir waren es lang geplante Termine, die ich nicht verschieben konnte oder wollte. Bei ihm waren es oft Tennisspiele, die dazwischen kamen.

Er schlug vor, dass er auch spät abends zu mir kommen könnte – nach unseren Terminen – und dann über Nacht bleiben könnte. Hmm, nein. Irgendwie war mir das zu schnell. Nicht zu schnell für Sex, aber zu schnell für Beieinander-übernachten, zu schnell für Miteinander-aufwachen. Vor allem, da noch der Gerichtstermin anstand, denn genau den Tag schlug der Tennisspieler vor. Nein, das ging gar nicht für mich.

Nach langen hin und her fanden wir dann doch einen Tag, wo wir beide zumindest ein paar Stunden Zeit hatten. Schlimm, dieser Freizeitstress! Blöderweise musste er abends wieder Tennis spielen und ich war seit langem mit Freunden verabredet. Er war also schon in seinem alten Heimatort und ich musste abends in einen Geburtsort zurück. Aber ich bin ja sooo ein guter Mensch und habe die ganze Fahrerei auf mich genommen, bin 200km zu ihm gefahren. Um 10 vor 12 stand ich vor seiner Haustür, klingelte, doch keiner öffnete!

Ich klingelte noch mal. Keine Reaktion. Ich schrieb ihm: „Ich bin da. Du nicht?“ – „Bin noch einkaufen. Ich dachte, du kommst um 12 Uhr, ich hab also noch 8min Zeit.“ Na, der hatte ja die Ruhe weg. Jede Frau würde seit mindestens einer halben Stunde zappelig nervös bereit sitzen, nachdem sie 3 Stunden lang die Wohnung auf Hochglanz gebracht und 2 Stunden im Bad und vor dem Kleiderschrank verbracht hätte. Und der Herr ging ganz entspannt einkaufen.

Der Tennisspieler kam und wir begrüßten uns mit einer kurzen Umarmung. Während er seine Einkäufe im Kühlschrank verstaute und dann zwei Croissants verspeiste (kann er sich durchaus erlauben), machte ich es mir auf seiner Couch bequem. Die Wohnung war klein. Er erklärte mir, dass die Mieten im Ort sehr hoch seien. Die Wohnung war spartanisch und schmucklos eingerichtet. Kein Bild an der Wand, keinerlei Deko (alles klar, hier wohnt definitiv keine andere Frau), die Yucca-Palme in der Ecke war halb vertrocknet (wie schafft man das???), in den Regalen stapelten sich Finanzmagazine. Es war ein wenig staubig. Naja, das konnte ich nachvollziehen. Er war ja nur an den Wochenenden in dieser Wohnung. Da hätte ich auch keine Lust meine Zeit mit Putzen zu verbringen. Aber vor einem Date hätte er ja mal mit einem Staublappen durchwischen können.

Dann saßen wir nebeneinander auf der Ledercouch und unterhielten uns über dies und das. Er legte seinen Arm um mich, wie kuschelten, knutschten und landeten irgendwann im Bett (die Couch war zu schmal).

***Der folgende Teil ist zensiert und geht niemanden was an***

 

Advertisements

3 Kommentare zu „Der Tennisspieler – Zweites Date

  1. Nun ja, vielleicht bist du ja das Match zwischen den Spielen, aber du bist ja schon weiter in deinem Wissen als wir Leser/innen.
    Warum ist das weitere Geschehen zensiert? Ich hätte jetzt schon gerne die Details gewusst, also was und wie hat er gekocht, gabs ne Vorspeise, einen Nachtisch, einen guten Wein? Spricht er mit vollem Mund und würzt er gut? Macht er seine Salatsoße selbst, musstest du auch was machen? Hat er scharfe Messer, und und und…
    Schöne Grüße und einen guten dritten Satz (mit Matchball?)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s