Der Soldat – Gehaltspfändung

Ich habe erfahren, dass der Soldat arbeitet. Das hatte er ja schon beim ersten Gerichtstermin erzählt: Außendienstmitarbeiter für Spielautomaten. Ich habe das nicht geglaubt. Jetzt hat  mir seine Schwägerin erzählt, dass er als Koch arbeitet. Woran sie nicht glaubt. Ihre Schwester – also Ella – hatte davon ihrer Mutter erzählt. Diese wiederum hatte es Bianca erzählt. Er arbeitet in genau in dem Lokal als Koch, wo wir unser erstes Date hatten. Welch ein Zufall!

Doch Bianca glaubte da nicht dran. „Der arbeitet nie im Leben!“ Kein Problem, das würde ich herausbekommen. Außerdem: dann könnte ich sein Gehalt pfänden lassen. Hehe!

Ich rief mit unterdrückter Nummer in dem Lokal an; eine Frau meldete sich. „Guten Tag! Ich habe eine Frage. Arbeit bei Ihnen ein Herr Soldat?“ „Ja, warum?“ „Vielen Dank, tschüss.“ Und aufgelegt. Jetzt konnte ich mich ja mal schlau machen wie so eine Gehaltspfändung abläuft. Lohnt sich das überhaupt, wenn er den Job nur noch kurze Zeit haben wird? Immerhin geht’s ja bald ins Gefängnis.

Das Ganze ist wohl eher aussichtslos. Gehaltspfändung ist möglich, wenn ich den Arbeitgeber kenne. Check! Der ist mir bekannt. Dieser Arbeitgeber ist verpflichtet mit dem Gerichtsvollzieher zusammenzuarbeiten und das Gehalt teilweise an den Gläubiger zu zahlen. Teilweise! Das Existenzminimum steht dem Schuldner, also dem Soldaten zu. Das bedeutet, dass 1073€ unpfändbar sind. Und da der Kerl Unterhalt für seinen Sohn zu zahlen hat, kann ich noch weniger Geld pfänden. Da bleibt ja nix übrig! Selbst wenn er eine Vollzeitstelle haben sollte, wird er nie im Leben so ein hohes Gehalt haben, dass ich ausreichend pfänden könnte. Zumindest nicht in so kurzer Zeit 😉 Vermutlich hat er den Job ja nicht mehr allzu lange.

Das Geld kann ich also vergessen. Ich informierte die Schwägerin des Soldaten darüber. Sie bat mich die Füße still zu halten, denn sie hatte eine sehr böse Nachricht vom Soldaten bekommen.

Er: So langsam reicht es. Ruft hier noch irgendwer von euch nochmal bei mir auf der Arbeit an, werde ich andere Maßnahmen ergreifen. Ist das angekommen? Wenn ihr denkt, ihr schadet mir damit, solltet ihr mal darüber nachdenken, dass ihr eurer Schwester damit auch schadet wenn ich den Job verliere.

Verliere schrieb er übrigens mit h. Bianca tat ganz überrascht auf seine Nachricht. Sie hatte ja wirklich nichts mit dem Anruf zu tun, wusste aber, dass ich das gewesen war. Sie bat mir die Füße still zu halten. Innerhalb der Familie brannte die Luft. Er drohte, nutzte seine Frau als Druckmittel (Merkt ihr nicht, was ihr eurer Schwester mit euren Unterstellungen antut?).

Da ich nun wirklich nichts mehr tun kann um an mein Geld zu kommen, werde ich nichts mehr unternehmen. Mal abwarten, was als nächstes passiert.

Ist schon spannend.

Advertisements

11 Kommentare zu „Der Soldat – Gehaltspfändung

    1. Ich habe eine Finanzauskunft von ihm, die allerdings schon etwas älter ist, und die besagt, dass er ein Pfändungsschutzkonto hat. Ich glaube nicht, dass sich da was geändert hat. Gericht und Finanzamt werden mir da kein Stück weiterhelfen. Ich muss das Kreditinstitut angeben, dann wird gepfändet. Man wird mir aber nicht sagen, wo er sein Konto hat und ob es sich lohnt zu pfänden.

      Gefällt mir

      1. Mit dem Titel zum Gericht und den GV mit der Pfändung beauftragen. Wenn der Schuldner nicht´s hat, kommen da höchstens geringe Kosten für den GV auf dich zu.
        Bis zum Ablauf der Frist von 30 Jahren ab Austellung jährlich versuchen.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s