Der Läufer

Den Läufer erkennt man an seiner hochmodernen, sportlichen Ausrüstung. Die Laufbekleidung zeichnet sich grundsätzlich durch ihre Neonfarben aus, auf der sich im Sommer allerlei an Insekten tummeln. Farblich darauf abgestimmt trägt der Läufer Kompressionsstrümpfe. Das Schuhwerk des Läufers ist immer – ich betone: immer – vom Fachmann nach stundenlanger Laufstilanalyse ausgewählt worden. Ebenso lange kann der Läufer über das technische Equipement, sprich seine Laufuhr, diskutieren. Wer was auf sich hält trägt Garmin, das ist quasi die Rolex unter den Sportuhren. Polar und Tomtom sind noch ganz akzeptabel. Aber wehe, es kommt jemand mit einer NoName-Uhr daher. Das kann dann nur ein Jogger sein! Oder ein Walker. Jedenfalls unter dem Niveau des Läufers.

Überhaupt ist der Läufer der Meinung, dass 98,2% das Material ausmacht. Der Rest ist Training. Oder Talent.

Der Läufer zeichnet sich durch einen kraftvollen und geschmeidigen Laufstil aus. Vorne das Knie hochgezogen, das andere Bein nach hinten langgestreckt, das ist der Laufstil, den man aus dem Fachbuch kennt. Um sich diesen perfekten Stil anzueignen, hüpft, springt und schreitet der ambitionierte Sportler regemäßig vorwärts, seitwärts und rückwärts durch die Gegend, macht dabei Ausfallschritte, steht auf einem Bein oder sprintet unwillkürlich los um dann abrupt wieder stehen zubleiben. All das kräftigt des Läufers Beine und schult seine Koordination, was zu einem perfekten Laufstil führt – vielleicht. Böse Zungen behaupten übrigens, dass Läufer in einem Tempo von unter 4 Minuten pro Kilometer unterwegs sind. Alles darüber hinaus seien Jogger! Ich sehe das anders. Ich kenne durchaus auch langsamere Läufer.

Das Training des Läufers gestaltet sich strikt nach Plan. Montags Tempodauerlauf Dienstags Pause (ja, auch Regeneration ist wichtig). Mittwochs Intervalle und/oder Lauf-ABC. Donnerstag Dauerlauf. Freitags Tempolauf. Samstag Pause. Sonntag Dauerlauf. Die Pause-Tage sind natürlich nicht wirklich entspannent. An diesen Tagen schwimmt der Läufer oder er fährt Rennrad. Die meisten Läufer sind nämlich Multitalente, auch Triathleten genannt. Wenn sie doch nur ein einziges Talent besitzen, dann machen sie an den sogenannten Regenerationstagen Krafttraining oder intensive Dehneinheiten.

Bei all dem Training bleibt dem Läufer natürlich keine Zeit für Freunde. Freunde braucht er auch gar nicht, er hat ja Trainingspartner. Mit seinen Trainingspartnern kann der Läufer über alles reden: über seine Ziele (Marathon, 10km unter 40min, etc.), seine Sorgen (Meniskus, Achillodynie…), seine Pläne (Trainingspläne versteht sich) und was sonst noch im Leben wichtig ist (Ernährung, HFmax, Equipment). Wenn der Läufer allerdings ambitionierter ist und sich für den Marathon oder gar eine Langdistanz vorbereitet, dann hat so manch ein Läufer selbst keine Trainingspartner mehr. Zu hart ist das Training, zu lang oder schnell die Läufe und zu strikt hält sich der Läufer an seine Pulswerte. Da stört ein Trainingspartner nur, lenkt zu sehr vom eigentlichen Ziel ab.

Dieser Text basiert auf wissenschaftlichen Tatsachen und ist frei von Ironie und Übertreibungen.

Seid ihr Läufer?

7 Kommentare zu „Der Läufer

  1. Ich bin keine Läuferin im Sinne Deines Texts. Ich glaube, dafür bin ich einfach zu wenig organisiert in Sachen Sport, manchmal auch zu lässig mit Plänen, zu sehr lust- und zu wenig leistungsgesteuert beim Laufen. Außerdem habe ich eine NoName-Pulsuhr, die nichtmal selbst GPS-Tracking ermöglicht, das mache ich ganz angeberisch über zusätzlich das Handy am Oberarm – wie posig!

    Obwohl: Über Laufstil mache ich mir Gedanken, auch über Schuhe. Ein bisschen Neon ist an meinen Klamotten und Schuhen durchaus dran … äh … ich glaub‘, ich muss weg, Laufen natürlich 😀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.