Nichts neues?!

Kennt ihr dieses Phänomen? Ihr seid Single und keiner interessiert sich für euch. Kaum seid ihr vergeben, stehen die Männer Schlange.

Genau so geht es mir gerade. Nein, ihr habt nichts verpasst. Ich bin immer noch solo. Aber ich bin gerade schwer genervt. Ich habe für mich selbst beschlossen Tinder für’s Erste auf Eis zu legen. Ich habe keine Lust mehr auf die ewig gleichen Chatverläufe: „Was machst du? Woher kommst du? Ja, na klar bin ich auf der Suche nach was Festem, was Ernsthaftem. Achja, was magst du so im Bett?“ Nennt mich von mir aus verklemmt, aber ich werde meine Vorlieben keinem mir absolut fremden Mann erzählen. Hätte man sich auf „normalem“ Wege kennengelernt würde auch niemand so direkt danach fragen. Meine Tinderkontakte haben also Sendepause. Stattdessen kommen sämtliche  andere Männer gerade aus ihren Löchern gekrochen. Winterschlaf ist vorbei! Jagdsaison ist eröffnet!

Da ist der Mann, der mal ein Patient von mir war. Wir haben uns damals – während seiner Behandlung – gut unterhalten, wir haben einen gemeinsamen Bekanntenkreis. Irgendwann trafen wir uns auf einer Party wieder, tanzten, unterhielten uns, tauschten die Handynummern. Wir trafen uns eine Woche später auf einen Kaffee. Er war nervös und unsicher, was ich anfang durchaus sympathisch fand. Aber auch nach einer Stunde wirkte er noch unsicher, was ihn leider für mich unattraktiv machte. Nein, da knisterte  nichts. Wahrscheinlich war es auch einfach ein blöder Zeitpunkt: eine Woche vorher hatte ich den Soldaten bei der Polizei angezeigt (der ist übrigens immer noch auf freiem Fuß). Mein ehemaliger Patient meldete sich kurz vor dem Marathon wieder bei mir. Wünschte mir Erfolg. Tja, mit Anlauf in die Fritteuse – er konnte ja nicht ahnen, dass mein Knie zickte.

Dann meldete sich ein Bekannter, mit dem ich vor Jahren mal in der Kiste war. Das war ganz unverbindlich, denn er wollte generell nichts Festes und ich auch nicht, zumindest nicht mit ihm. Alle paar Monate meldet er sich wieder, erzählt mir, dass wir die alte Geschichte mal wieder aufleben lassen sollten. Dabei hat er mittlerweile eine Freundin. „Aber immer mit der gleichen Frau ins Bett ist ja langweilig“, sagt er. „Wenn’s deine Freundin nicht bringt, geh zu ner Nutte“, war meine Antwort. Das fand er nicht lustig. Komisch.

Und noch so ein Mann, der mich auf „das eine“ reduziert. Ebenfalls vergeben, versteht sich. Und ich kenne seine Freundin, denn sie ist eine Freundin von mir. Mitten in der Nacht bekam ich eine Nachricht: „Ich hatte gerade Sex und habe dabei an dich gedacht. Ich will dich… du mich auch?“ Hat der Kerl einen Vollschaden? Ich habe darauf nicht reagiert. Das nächste mal werde ich ihn blockieren.

Zu guter Letzt meldete sich der Mann, der mich kurz vor Weihnachten sprachlos machte. Irgendwann widme ich ihm einen ganzen Blogbeitrag – vielleicht. Muss er sich noch verdienen. Im Moment schreiben wir unverbindlich hin und her, flirten, alles sehr harmlos. Seit Dezember haben wir uns nicht mehr gesehen, der letzte Kontakt war Anfang des Jahres. Und jetzt schreibt er plötzlich wieder. So wie die anderen Männer – ganz plötzlich. Er ist der einzige, der nicht nervt. Er ist nett (und in diesem Fall ist das positiv besetzt und nicht langweilig), witzig. Nicht so plump wie die anderen beiden, und selbstsicherer als mein ehemaliger Patient. Was daraus wird? Keine Ahnung. Aber im Moment tut er mir gut.

24 Kommentare zu „Nichts neues?!

  1. Irgendwie trifft man allzuoft auf die Verrückten – ich hatte in einer Umbruchphase mal ein paar Geschichten, über die zu bloggen Dein Blog mir fast Lust macht.

    Ein Schritt nach dem Anderen ist glaube ich am Besten, wenn man nicht spürt, dass es zu forcieren genau richtig ist.

    Gefällt 1 Person

  2. Die mehr oder weniger horizontalen Vorlieben sollte man nicht erfragen sondern sich erarbeiten, soviel dazu…

    Was macht das Laufen? Wichtig ist ja erstmal das Erreichen einer Schmerzfreiheit.

    Schöne Grüße aus dem wilden Süden.

    Gefällt 1 Person

      1. Na das ist doch was. Immer nach dem Positiven schauen!
        Wobei: ich konnte mich gestern und heute nicht aufraffen, Dauerregen, kalt und viel anderes Zeugs… Aber knapp 15 km schaffe ich auch wieder (langsam, aber immer noch schmerzfrei nach Bänderverletzung).

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.