Marathon – Ich laufe nicht

Samstag, 15.04.

Soll: 25km Haben: 3km

Ich habe die ganze Woche nichts gemacht, also nichts Läuferisches. Ich habe mich gedehnt, bin über die Faszienrolle gerollt und am Mittwoch habe ich mich von meinem Kollegen tapen lassen. Mit welchem Erfolg? Mit keinem. Nun ja, ich kann zumindest fast schmerzfrei gehen. Sobald ich aber nur einen Schritt jogge (Stoßbelastung!), schießt mir der Schmerz durch den ganzen Oberschenkel und ins Knie. Oder viel mehr ins Articulatio tibiofibulare proximalis. Fall das jemand interessiert. Es ist super, wenn man an sich selbst herum diagnostizieren kann. Nur komme ich so schlecht an mein Knie dran, das ist so weit weg, bzw. ich muss mich so verdrehen und komme nicht im richtigen Winkel an das Gelenk, was die Behandlung schwierig macht. Bei meinen Patienten ist das irgendwie einfacher.

Naja, zumindest habe ich in Verdacht, dass sich dieses Gelenk nicht richtig bewegt. Durch das Tape soll die Spannung aus der Muskulatur genommen werden, damit das Gelenk freier wird. Hilft nicht wirklich.

Gestern habe ich es trotzdem versucht. Generalprobe quasi. Entweder schaffe ich die 25km, dann sollen die 42 auch wohl machbar sein, oder halt nicht. Direkt mir dem ersten Schritt tat wieder der gesamte Oberschenkel weh. Nein, nicht die Muskulatur. Ich hatte eher das Gefühl, dass der Knochen schmerzte und die Haut. Klassischer Fall von Ausstrahlungsschmerz. Ganze drei Kilometer weit bin ich gekommen, dann habe ich eingesehen, dass die Quälerei keinen Sinn machte. (Auf die Idee hätte ich auch schon nach drei Schritten kommen können… hätte mir den langen Heimweg gespart.)

Somit endet hier der Traum vom Marathon. Ich werde nächste Woche trotzdem nach Hamburg fahren – die Zugtickets sind ja bezahlt – und meine Mitstreiter anfeuern.

Advertisements

14 Kommentare zu „Marathon – Ich laufe nicht

  1. Liebe Somi! Das tut mir sehr leid für dich. Solche Erfahrungen sind in dem Moment natürlich sch….. Aber man lernt auch daraus und dein nächster Trainingsplan wird wahrscheinlich ein bisschen anders aussehen. Jetzt ist mal wichtig, dass du wieder schmerzfrei wirst. Alles Gute und viel Spaß in Hamburg. Auch anfeuern macht Spaß ☺ LG

    Gefällt 2 Personen

  2. Schade, das du nicht mitmachen kannst, hätte dir so gerne die Daumen gedrückt. Ich hatte letztes Jahr während des Laufs Probleme und habe ich mich ins Ziel gequält. Im Nachhinein würde ich es auch nicht mehr machen und viel mehr auf meinen Körper hören, wie du es machst. Also, trotzdem viel Spaß in Hamburg.

    Gefällt 1 Person

  3. Tut mir leid für dich. Jetzt erstmal erholen und die Ursachen herausfinden, du bist ja sozusagen deine eigene Quelle. Und den Druck herausnehmen. Und dann irgendwann weitersehen… Schön dass du deine Mitstreiter dennoch anfeuern wirst.
    LG

    Gefällt 1 Person

  4. Das tut mir sehr Leid für Dich!!! Kenne das Gefühl gut, hab mir vor 2 Jahren, 4 Wochen vor dem Berlin Marathon das Außenband gerissen. Gute Besserung!
    PS Ich starte selbst in Hambrung, so ein Zufall :-O

    Gefällt 1 Person

  5. Gute Besserung wünsche ich. Ich hatte vor meinem ersten Halbmarathon – war auch schon alles gemeldet und bezahlt – damals dann prompt wegen Überbelastung im Training einen Schub meiner Colitis Ulcerosa eingeleitet. Mir persönlich hat das kurzfristig gesagt: „Du kannst sowas nicht, weil … “ Langfristig glaube ich eher, dass ich es einfach langsamer, behutsamer, mehr im Einklang mit mir und weniger im Einklang mit einem Plan aufbauen muss. Aber das klingt vermutlich gerade eher wie Hohn oder doof (zumal Du weit mehr, schneller und ambitionierter läufst als ich jemals).

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.