Der Altenpfleger – Mein Herz schlägt Marathon

Jetzt hatte der Altenpfleger meine Handynummer und für mich hieß es abwarten ob er sich meldete. Ich wusste ja ungefähr, wann er Dienstende hatte und somit, wann er den Zettel finden würde. Aber erst am Abend bekam ich die Nachricht:

Er: Danke für deine Handynummer. Als ich den Zettel erst gesehen hab, hatte ich gedacht welcher verzweifelte Mensch mein Auto kaufen wollte 😀

So schrieben wir eine Weile hin und her, das bekomme ich aus dem Kopf leider nicht mehr alles auf die Reihe (ihr wisst ja, neues Handy, Whatappverlauf ist weg, und so). Wir unterhielten uns auf jeden Fall über unsere Interessen, den Sport und er erzählte, dass er gerne klettern ging. Ja, das machte mir auch Spaß. Ich war auch schon häufiger im Kletterwald gewesen.

Er: Ich finds cool, was du alles machst. Hast du mal Lust mit mir zusammen klettern zu gehen?

Ich (auf Wolke Sieben, total begeistert von seinem Vorschlag): Um diese Jahreszeit? Ich glaube nicht, dass das Wetter dieses Jahr noch besser wird. (Anmerkung: Wir schrieben Oktober 2015, draußen stürmte und regnete es)

Er: Da hast du wohl recht. Verschieben wir das Ganze mal auf August 🙂

Mir machte das Arbeiten zu jener Zeit unheimlich viel Spaß, also noch mehr als sonst und vor allem dort im Altenheim. Allerdings nur, wenn dieser Altenpfleger auch Dienst hatte. Er sprach mich eines Tages auf meine Marathonambitionen an. Mein Patient hatte ja gepetzt. „Ich hab gehört, dass du Marathon laufen willst“, sagte er und erzählte: „Ich bin auch schon mal einen gelaufen.“  „Cool, wie war’s? Welche Zeit?“ Ich weiß nicht mehr genau, welche Zeit er hatte. Zumindest war es recht deutlich über fünf Stunden. Natürlich, es ist immer eine tolle Leistung beim Marathon überhaupt ins Ziel zu kommen. Aber dieser Mann war gefühlt 3m groß und hatte 2m lange Beine. Außerdem wog er fast nichts. Er hätte doch quasi ins Ziel fliegen müssen. Ich versuchte meine Enttäuschung zu verbergen und er fragte mich nach meinen Plänen für den Marathon. Als ich ihm erzählte, dass mein Trainer mir einen Plan für unter vier Stunden gemacht hatte, schaute er mich mit großen Augen an: „Das schaffst du nicht.“ Pff, natürlich würde ich das schaffen. Habe ich übrigens auch!

Der Sport war immer wieder Thema zwischen mir und dem Altenpfleger. Er fragte mich mal, ob wir nicht zusammen trainieren wollten. Klar! Es war nur schwierig mit seinen Dienstzeiten. Ich fragte ihn ganz plump, ob er nicht mit zum Hamburgmarathon wolle. Er war direkt Feuer und Flamme. „Schreib mir noch mal das Datum auf, dann schau ich mal, ob ich Urlaub kriegen kann.“

Na, klingt das gut?

 

 

5 Kommentare zu „Der Altenpfleger – Mein Herz schlägt Marathon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.