Der Soldat – Das liebe Geld

Das Warten nervt mich. Ich kann nichts tun außer zu hoffen, dass sich die Staatsanwaltschaft bald bei mir meldet. Doch das kann noch dauern. Erst muss der Soldat/Betrüger/Wichser zur Befragung, also zur Polizei. Dann gehen die Unterlagen zur Staatsanwaltschaft. Je nachdem wie viel die zu tun hat, werden dann die weiteren Dinge ins Rollen gebracht. Ich hätte das Ganze so gern noch dieses Jahr hinter mir. Drückt mir die Daumen, dass es schnell geht!

In der Zwischenzeit halte ich mich mit bösartigen Gedanken bei Laune. In der Weihnachtszeit letztes Jahr hatte der Soldat mir eine Tüte voll mir Leckereien mitgebracht: Christstollen, Lindor-Pralinen, Schoko-Nikolaus. Alles Markenprodukte! Ooooh, da hat sich der arme Hartz IV-Empfänger ja richtig in Unkosten gestürzt! (Angeblich musste die Sekretärin des Soldaten die Sachen besorgen, weil er ja sooo viel arbeiten musste)

Dann hatte er mal irgendwann gefragt, ob er was mitbringen solle, wenn er zu mir kommt. Ich hatte ihm vorgeschlagen, dass er eine Thermoskanne Kaffee mitbringen soll. Er trank ja nichts anderes und ich musste ständig neuen Kaffee kochen. Nachteil der Pad-Maschinen: Man ist ständig am rennen. Statt der Thermoskanne brachte er zwei Packungen Senseo-Kaffee mit und eine Packung Rocher. Da hat er ja glatt noch mal 8-9€ ausgegeben für mich.

Und dann waren wir ja an Neujahr gemeinsam essen. Nicht besonders schick, sondern gutbürgerlich. Er übernahm natürlich die Rechnung. „Frauen brauchen bei mir nicht zu bezahlen.“ Also noch mal 50€. Nein, bezahlen brauchte ich auch nicht. Zumindest nicht das Essen. Bezahlt hatte ich später und zwar deutlich mehr als die 50€.

Und dann die ganzen Massagen, die er bei mir bekam. Er kam ja weiterhin offiziell in die Praxis und zahlte seine Behandlungen privat. Insgesamt hat er über 100€ dafür ausgegeben. Er hat sich jede Massage schön quittieren lassen. Ob das Amt die Kosten wohl übernimmt? Außerdem hat er immer eine große Menge Bargeld in der Tasche gehabt, bestimmt mehrere hundert Euro. Ob er wohl zu Monatsanfang sein komplettes Konto leergeräumt hat, damit es so aussah, als wenn er große Mengen Geld mit sich herumtragen könnte? Vielleicht war das auch gar nicht sein Sozialgeld, was er mit sich herumtrug, sondern das Geld irgendeiner Frau, was er sich erschlichen hatte.

Wenn man bedenkt, wie viel Zeit und Geld er in mich investiert hat, dann frag ich mich, ob sich das für ihn tatsächlich gelohnt hat. Mir erscheint es ganz schön viel Aufwand für relativ wenig Geld. Oder hätte er irgendwann versucht noch mehr Geld von mir zu bekommen? Na, dann hatte er mich aber falsch eingeschätzt.

Ein Kommentar zu „Der Soldat – Das liebe Geld

  1. Ich glaube, er hat dich schon richtig eingeschätzt. Im Prinzip hat er dich nie ‚richtig‘ von seiner Story überzeugen können, weil du einfach viel intelligenter bist als er. Für ihn warst du verhältnismäßig fette Beute und aus purer Selbstüberschätzung hat er es versucht.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..