Der Soldat – Das erste Puzzleteil

Also noch mal kurz zusammengefasst: Der Soldat war gar kein Soldat, nie gewesen, zumindest nicht in den letzten zwei Jahren. Denn solange bezog er schon Hartz IV. Mindestens. Dreckiger Sozialschmarotzer!

Er hatte also alles geplant. Er war beabsichtigt in der Rolle des Soldaten zu uns in die Praxis gekommen, hatte mich umgarnt und ich war voll drauf hereingefallen.  Er hatte mir den wohlhabenden Mann vorgespielt, ich hatte ihm vertraut und Geld geliehen. Und er hatte gewusst, dass er mir dieses Geld nie würde zurückzahlen können. Verlogener Betrüger!

Ich überlegte ihn bei der Polizei anzuzeigen. Und ich informierte die Bundeswehr über die Geschichte. Man riet mir, den Soldaten/Betrüger/Arschloch wegen Amtsanmaßung anzuzeigen.

  • 132 Amtsanmaßung

„Wer unbefugt sich mit der Ausübung eines öffentlichen Amtes befaßt oder eine Handlung vornimmt, welche nur kraft eines öffentlichen Amtes vorgenommen werden darf, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

  • 132a Mißbrauch von Titeln, Berufsbezeichnungen und Abzeichen

(1) Wer unbefugt
1.        inländische oder ausländische Amts- oder Dienstbezeichnungen, akademische Grade, Titel oder öffentliche Würden führt,
2.        die Berufsbezeichnung Arzt, Zahnarzt, Psychologischer Psychotherapeut, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, Psychotherapeut, Tierarzt, Apotheker, Rechtsanwalt, Patentanwalt, Wirtschaftsprüfer, vereidigter Buchprüfer, Steuerberater oder Steuerbevollmächtigter führt,
3.        die Bezeichnung öffentlich bestellter Sachverständiger führt oder
4.        inländische oder ausländische Uniformen, Amtskleidungen oder Amtsabzeichen trägt,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Den in Absatz 1 genannten Bezeichnungen, akademischen Graden, Titeln, Würden, Uniformen, Amtskleidungen oder Amtsabzeichen stehen solche gleich, die ihnen zum Verwechseln ähnlich sind.

(3) Die Absätze 1 und 2 gelten auch für Amtsbezeichnungen, Titel, Würden, Amtskleidungen und Amtsabzeichen der Kirchen und anderen Religionsgesellschaften des öffentlichen Rechts.

(4) Gegenstände, auf die sich eine Straftat nach Absatz 1 Nr. 4, allein oder in Verbindung mit Absatz 2 oder 3, bezieht, können eingezogen werden.

Punkt 4 trifft ja auf jeden Fall zu. Ich hatte sogar einen Zeugen, nämlich einen Patienten, der den vermeintlichen Soldaten in Uniform bei mir in der Praxis gesehen hatte. Ihn darf ich sogar als Zeugen benennen, falls es nötig sein sollte. Ebenso trifft Punkt 1 zu, da der Soldat zumindest im Internet mit Doktortitel auftritt.

Zudem wollte ich beim Amtsgericht nachfragen, ob man ihm nicht irgendwie den Hartz IV-Satz pfänden konnte, zumindest teilweise und so lange, bis seine Schulden abbezahlt wären. Vorgestern nahm ich mir also die Zeit mich um all dies zu kümmern. Zuerst rief ich beim Amtsgericht. Ich erreichte leider nur den Anrufbeantworter: „…leider rufen Sie außerhalb der Geschäftszeiten an. Sprechzeiten sind 8.30-12.30 Uhr…“ Hallo? Es war 8.33Uhr! Ich versuchte es ein paar Minuten später noch mal, 8.40 Uhr: „…leider rufen Sie außerhalb der Geschäftszeiten an…“. 5 Minuten später: „…leider….“ Kein Wunder, dass die deutschen Beamten so einen schlechten Ruf haben. Ich versuchte es mit der direkten Durchwahl zum Büro für Zwangsvollstreckungen, aber auch dort ging niemand ans Telefon.

Irgendwas in mir scheute sich davor direkt zur Polizei zu gehen. Ich kann nicht sagen, warum. Es war doch klar, dass ich nicht mehr an mein Geld kommen würde. Eine friedliche Lösung war nicht mehr möglich. Trotzdem wollte ich noch mal mit jemand darüber sprechen. Ich suchte im Telefonbuch nach der Nummer der Eltern des Soldaten, konnte jedoch keinen passenden Eintrag finden. Ich hätte mich durchfragen müssen, da ich die Vornamen nicht kannte, und das war mir dann doch zu blöd. Seine Schwester hatte gar keinen Telefonbucheintrag und bei seinem Bruder ging niemand ans Telefon. Blieben noch die Pflegeeltern des Soldaten. Er hatte mir mal die Firmenhomepage seines Pflegepapas gezeigt. Erst rief ich in der Firma an (in Hamburg) und landete in der Warteschleife. Dann entschied ich nachzuschlagen, ob es auch eine Privatnummer gibt. Die gab es tatsächlich. Also rief ich dort an. Es meldete sich ein Mann. Ich stellte mich kurz vor und fragte nach, ob der Soldat/Vollidiot bei ihm bekannt wäre. „Ja“, sagte  der Herr am Telefon. „Der ist mir bekannt.“ Ich fragte, woher er den Soldaten kennen würde. „Wir haben früher im selben Ort gelebt. Er war im Kegelclub meines Sohnes und war auch mal bei uns zu Hause. Aber das ist bestimmt schon zehn Jahre her.“

Ich erzählte ihm kurz meine Geschichte. „Das ist ja ein Ding“, staunte der vermeintliche Pflegevater. Aber sowas hätte er tatsächlich schon von dem Soldaten gehört. „Ich werde mit meinem Sohn darüber sprechen. Mal schauen, was ich für Sie herausfinden kann. Ich melde mich dann bei Ihnen“, versprach er. Er klang sehr nett und das gab mir die Kraft tatsächlich zur Polizei zu gehen.

13 Kommentare zu „Der Soldat – Das erste Puzzleteil

  1. Das ist ja ein ganz perfide ausgeklügelter Plan. Kann der sowas wirklich durchziehen, ohne jemanden in das Konstrukt einzuweihen? Nicht, daß der noch auf unzurechnungsfähig plädieren will…

    Liken

  2. Ich glaube, Du solltest Dich an einen Profi wenden und dich mal anwaltlich beraten lassen. Von jemand mit viel Erfahrung, der dir auch sagen kann, welche Erfolgsaussichten mögliche Maßnahmen haben. Und dann gibt es vielleicht irgendwann den Punkt, wo man sich von dem Idioten wirklich abwendet? Du hast den Vollstreckungstitel, der bleibt ja noch eine Weile offen. Ich kann dein Bedürfnis verstehen, aber die Zeit und Energie die du in die Sache steckst, bringt dir nichts positives…

    Gefällt 2 Personen

  3. Ich lese hier ja schon die ganze Zeit im Stillen mit, aber jetzt bin ich echt sprachlos. Wie unfassbar hinterhältig manche Menschen sind! Auch wenn das Geld nicht gepfändet werden kann, weil der Hartz IV Satz unter der Pfändunggrenze liegt, hoffe ich doch, dass du irgendwie die Möglichkeit bekommst, dass du dein Geld wieder kriegst. ):

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.